Freeriden

Tief verschneite Berge, unverspurte Hänge und spektakuläre Abfahrten: Freeriden mit Ski oder Snowboard liegt voll im Trend.
Damit der Traum nicht zum Alptraum wird, musst du dich auf dieses Abenteuer gut vorbereiten!
Die Naturfreunde bieten dazu verschiedene Kurse an:

Freeride-Angebote der Naturfreunde

Freeriden ABS Stubai MM
Do., 9.03.2017 bis So., 12.03.2017 in Saalbach/Fieberbrunn 
 
Do., 16.03.2017 bis So., 19.03.2017 in Saalbach/Hinterglemm
 
Fr., 24.02.2017 bis So., 26.02.2017 in Saalbach/Hinterglemm
 
Näheres zu den Veranstaltungen findest du auf www.team.naturfreunde.at.

 

Off-piste?

Matthias Mayr ist Profi-Freerider. Freeriden - Matthias-Mayr-Portrait-2013Hier erzählt er, warum ihm nie langweilig wird und erklärt euch die wichtigsten "Vokabeln" aus der Freeride-Szene.

Wer den Schritt von der Piste ins ungesicherte Gelände wagt, braucht eine gute Kondition, sollte die Ski oder das Snowboard auch bei schwierigen Schneeverhältnissen beherrschen und sich am Berg gut orientieren können. Vorher sollte auch geklärt werden, ob und wo das Fahren abseits der Pisten erlaubt ist!

Kompass, Karte und Handy gehören bei Geländefahrten ebenso in den Rucksack wie ein Erste-Hilfe-Päckchen und eine Wasserflasche. So wie SkitourengeherInnen haben auch Freerider ihr Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), Sonde und Schaufel immer dabei. Regelmäßiges Training mit dieser Ausrüstung ist notwendig, um im Fall eines Lawinenabganges schnell und richtig reagieren zu können. Genauso wichtig ist es aber, die alpinen Gefahren zu kennen, das Risiko richtig einzuschätzen und so Unfälle zu vermeiden. Die Naturfreunde bieten dazu verschiedene Kurse an: Tiefschnee- und Fahrtechniktraining, Seminare für Risiko- und Notfallmanagement sind die Basis für mehr Spaß und Sicherheit im freien Gelände.


Fair zur Natur :-)

Wenn du die markierten Pisten verlässt, übernimmst du selbst die Verantwortung für dich und die Umwelt.

Um Wildtieren und Pflanzen nicht zu schaden, solltest du unbedingt beachten:
• Nur bei ausreichend hoher Schneelage fahren, damit die Vegetation nicht geschädigt wird!
• Abstand zu Bäumen und Futterstellen halten!
• Aufforstungen und Jungwald dürfen nicht befahren werden: Die Skikanten können Bäume unter 3 m Höhe schwer verletzen!

Das aktuelle FRIENDS Jugendmagazin und die Murmelpost zum Durchblättern

Naturfreunde Österreich Naturfreunde Bundesorganisation Naturfreunde Tirol Naturfreunde Kärnten Naturfreunde Steiermark Naturfreunde Burgenland Naturfreunde Wien Naturfreunde Niederösterreich Naturfreunde Oberösterreich Naturfreunde Salzburg Naturfreunde Vorarlberg

Zum Seitenanfang