www.naturfreundejugend.at

P.U.L.S. Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin

Das Medienpraktikum P.U.L.S. hat meine Erwartungen mehr als übertroffen und ich kann es nur weiterempfehlen.

Nach dem 2-tägigen Starterworkshop fühlte ich mich gut auf die zu bewältigenden Aufgaben vorbereitet. Das Planen, Vorbereiten und Durchführen verschiedenster Maßnahmen (z. B. Recherche von Pressekontakten, Erstellen einer Presseeinladung und Pressemitteilung, Korrespondenz mit Journalisten) war mehr als interessant und ich konnte sehr viel lernen. Vor allem die praxisnahe Arbeit und der authentische Einblick in den Bereich des Journalismus waren beeindruckend.

 

Von Anfang an war ich für die Pressearbeit des Projektes verantwortlich und konnte meine eigenen Ideen in großem Ausmaß einbringen und auch umsetzen. Die Unterstützung von allen Seiten, sei es von Seiten des PULS-Coachs Gabriele Hametner oder des Organisators des Dachsteincamps, Siegfried Lehner, war bemerkenswert und jeder nahm sich ausreichend Zeit für eine persönliche Betreuung. 


Obwohl ich schon viele Erfahrungen - positiver und negativer Natur - mit unterschiedlichsten Praktikumsstellen vorweisen kann, konnte noch kein Praktikum derartig interessante, praxisnahe Aufgaben bzw. Inhalte bieten.

Für mich war es wichtig, dieses Ökopraktikum zu absolvieren, um erstmals eine Möglichkeit zu bekommen, die breite Öffentlichkeit mit meinen Anliegen zu erreichen. So konnte ich  viele Medien über das diesjährige internationale Dachsteincamp informieren (insgesamt 10 Veröffentlichungen auf diversen Websites und in Tageszeitungen, Journals etc.) und so auf das Engagement der freiwilligen Helfer aufmerksam machen.

 

Es machte mich sehr glücklich, ein derart großes Ausmaß an positivem Feedback zu bekommen und ich glaube, mit den Veröffentlichungen einen wichtigen Beitrag zum sozial und ökologisch verträglichen Tourismus geleistet zu haben.

Nicola Höllbacher
P.U.L.S.-Praktikantin beim Dachsteincamp 2011

Weitere Informationen
Mitglied Werden
ANZEIGE